Herzlich willkommen beim Zonta Club Dresden

Zeichen setzen gegen häusliche Gewalt
Zonta Club Dresden mit zahlreichen Aktionen

Eine Plakataktion in Ämtern und Stadtbibliotheken ist der Auftakt zu den diesjährigen Aktivitäten des Zonta Clubs Dresden anlässlich des bevorstehenden Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen.

Solidarität mit Opfern

In Sachsen stieg die Zahl gewaltsamer Übergriffe auf Frauen durch Partner oder Ex-Partner im vergangenen Jahr auf 9.235. Dabei handelte es sich laut polizeilicher Kriminalstatistik in den meisten Fällen (5.960) um Körperverletzungen, aber auch um Beeinträchtigungen der persönlichen Freiheit von Frauen (1.985 Fälle).  

„Gewalt gegen Frauen existiert in vielfachen Varianten“, sagt Svenja Sprößig, Präsidentin des Zonta Clubs Dresden, „auch anhaltende Demütigungen gehören dazu, Einschüchterungen, Bedrohungen, der Entzug finanzieller Mittel, permanente Kontrolle, Stalking“.

Auf den Plakaten zeigen sich Mitglieder des Zonta Clubs Dresden stellvertretend für die Opfer von Partnerschaftsgewalt; die Zitate auf den Plakaten stammen von Frauen, die Zuflucht im Frauenschutzhaus Dresden gesucht haben. Unterstützt wird die Kampagne von der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Dresden und der Dresdner Interventions- und Koordinierungsstelle zur Bekämpfung häuslicher Gewalt.

Petition für staatliche Koordinierung

Der Zonta Club Dresden unterstützt damit auch die Forderung nach einer bundesweiten staatlichen Koordinierungsstelle als Teil einer ressortübergreifenden Gesamtstrategie zur Verhinderung von Gewalt gegen Frauen und zum Schutz Betroffener. Der QR-Code auf den Plakaten führt zu einer Online-Petition der Union deutscher Zonta Clubs, mit der Unterschriften für diese Forderung gesammelt werden.

Zonta Says NO: Podiumsdiskussion und Orange Leuchtzeichen

Am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen startet der Zonta Club Dresden seine Kampagne „ZONTA sagt NEIN“.

In Dresden werden am 25. November ab 17 Uhr das Kraftwerk Mitte, das Justizministerium, Agentur für Arbeit und Jobcenter und mehrere

Universitätsgebäude in Orange erstrahlen, um der Forderung nach einer konsequenten Umsetzung der Istanbul Konvention des Europarates gegen Gewalt an Frauen Nachdruck zu verleihen. An der Dreikönigskirche findet um 17 Uhr eine Kundgebung in Zusammenarbeit mit dem Landesfrauenrat statt.

Verliebt, verlobt - verprügelt

Unter diesem Motto diskutieren am 24. November im Foyer der Landesbühnen Sachsen VertreterInnen von Polizei, Staatsanwaltschaft, Landesfrauenrat, Beratungsstellen und eine Betroffene über Gewalt gegen Frauen als gesellschaftliches Problem (s. Anlage). Eine Veranstaltung organisiert gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Radebeul. Es gelten die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen.

Oberbürgermeister Bert Wendsche hisst am 25.11. um 9 Uhr die ZONTA sagt NEIN-Flagge am Rathaus Radebeul.

Ab 17 Uhr leuchten der Wasserturm und das Weingut Haus Steinbach in Radebeul.

 

Pressekontakt:

Svenja Sprößig, Zonta Club Dresden

Tel.: 0179-2375830, E-Mail: s.sproessig.zonta.dresden@gmail.com

 

 

 

  

 

 

 

 

25. November 2020, ab 17 Uhr

ZONTA says NO!

Orange The World - Das Hellerauer Festspielhaus im Dresdner Norden leuchtet!

                                                                        &

Orange The World - Der Bismarckturm in den Oberlößnitzer Weinbergen in Radebeul leuchtet!

Zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Weltweit unterstützen die ZONTA Clubs an diesem Tag die Kampagne der Vereinten Nationen für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen. Dabei werden zahlreiche Gebäude auf dem gesamten Globus orange beleuchtet.

Wir beteiligen uns gemeinsam mit dem Landesfrauenrat, der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Dresden und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Radebeul an dieser Aktion.

Wenn weltweit täglich 137 Frauen oder Mädchen durch ein Familienmitglied getötet, in Deutschland in einem Jahr mehr als 11.000 Vergewaltigungen polizeilich gemeldet werden und die Frauenschutzhäuser überfüllt sind, dürfen wir nicht schweigen!

Infos unter NEWS

Informieren Sie sich hier über ZONTA, unsere Projekte, über uns und nehmen Sie gern Kontakt auf

 Zonta100years